Familienrecht

Ihr Ansprechpartner ist Rechtsanwalt Ulrich Schweier

 

Ob gemeinsame Kinder, Unterhalt oder Zugewinn: Gerade im Familienrecht können gerichtliche Entscheidungen eine große finanzielle wie emotionale Tragweite entwickeln.

Mit hohem Einsatz bewahren ich Sie vor unnötigen negativen Folgen und sorge dafür, dass Ihr gutes Recht bestmöglich gewahrt wird. Mein Bestreben, Entscheidungen nach Möglichkeit auf Basis von Vereinbarungen herbeizuführen, sorgt meist für zeitnahe Ergebnisse – ein guter Schutz vor zermürbend langen Auseinandersetzungen, wie sie vor allem bei Scheidungsverfahren drohen.
Dies spart nicht nur Zeit, Geld und Ihre Nerven, sondern dient insbesondere Ihren Kindern, die so keine langwierigen Auseinandersetzungen ihrer Eltern miterleben müssen.

Soweit erforderlich setze ich Ihre Rechte natürlich auch in gerichtlichen Verfahren durch.

Neben der praktischen Erfahrung aus vielen Familiensachen sichern kontinuierliche und umfassende Fortbildungsmaßnahmen, das Studium von Fachzeitschriften sowie laufend aktualisierte juristische Datenbanken und Programmen eine Beratung auf dem neuestem Stand der Rechtsprechung, so dass ein optimales Ergebnis erzielt werden kann.

Die kompetente und ausführliche Beratung ist im Familienrecht besonders wichtig. Dafür nehme ich mir gerne für Sie Zeit

Informationen zu häufigen familienrechtlichen Fragestellungen finden Sie auf den nachfolgenden Unterseiten. Für ein persönliches Gespräch stehe ich Ihnen als Fachanwalt für Familienrecht gerne zur Verfügung.

 Die Beratung umfasst insbesondere:

  •  Beratung und Vertretung im Trennungs- und Scheidungsverfahren
  •  Versorgungsausgleich
  •  Unterhaltsverfahren für Ehegatten und Kinder
  •  Zugewinnsausgleich und Vermögensauseinandersetzung
  •  Ehewohnung und Hausrat
  •  Gestaltung von Eheverträgen
  •  Sorge- und Umgangsrecht für Kinder
  •  Anerkennung und Anfechtung der Vaterschaft
  •  Vertretung in Gewaltschutzangelegenheiten
  •  Beratung bei eingetragenen Lebenspartnerschaften
  •  Beratung im Vormundschaftsrecht